http://www.zenkreis-weilheim.de


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Lehrerprofile

Kurze Biographie: Jahrgang 1943, Handwerkslehre zum Dreher, Wehrdienst, Berufswechsel. 40 Jahre aktiver Polizeidienst, davon 33 Jahre Kriminalbeamter. Pensionierung 2003, Kriminalhautpkommissar a.D.Nach langer Suche bei verschiedenen Zenlehrern, Ordination zum Zenlaien, Aufenthalte in Japan in verschiedenen Zenklöstern, z.B. Hoko Ji, Zenausbildung bei Rei Shin Bigan Roshi, zum Zenmeister ernannt 1999 (Dharmaübertragung und Lehr-Erlaubnis), Aufbau einer eigenen Zen-Sangha zusammen mit Shido Shin, Sensei, (Ehefrau Dagmar Engelhardt) in 82362 Weilheim, Oberbayern.
Zenkünste: Bonsai und Teezeremonie
Lehrinhalte:
Koanausbildung der ordinierten Schüler und Hörer in den Koansammlungen Mumonkan, Hekiganroku, Eiserne Flöte, Rinzairoku, Einführung in den Amidabuddhismus und verschiedene andere zenbuddhistische Praktiken.


Kurze Biographie: Jahrgang 1960, Ausbildung zur Steuerfachangestellten, seit 1989 selbständig tätig. Yoga-Lehrerausbildung 1997, seit dem regelmäßige Yogakurse in Weilheim.Nach intensiver Suche 1985 den Zen-Weg betreten. Aufenthalt im Zen-Kloster in Japan, Zenausbildung bei Rei Shin Bigan Roshi. 1999 von ihm zur Sensei ernannt (Dharmaübertragung und Lehr-Erlaubnis), Aufbau einer eigenen Zen-Sangha zusammen mit Ryu Shin, Sensei, (Ehemann Werner Engelhardt) in 82362 Weilheim, Oberbayern.
Lehrinhalte:
Koanausbildung der ordinierten Schülerinnen und Hörerinnen in den Koansammlungen Mumonkan, Hekiganroku, Eiserne Flöte, Rinzairoku, Einführung in den Amidabuddhismus und verschiedene andere zenbuddhistische Praktiken.



Aktualisiert am 13. Oktober 2017 | shin.engelhardt@t-online.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü